25.03.2019 in Ankündigung von Dilek Kolat

Achtung! Das Kiezforum: Bürger*innenräte entfällt!

 

Achtung, die Veranstaltung "Kiezforum: BürgerInnenräte" muss kurzfristig entfallen. Wir bemühen uns um einen Ersatztermin!

 

Sie sind herzlich eingeladen:

zum Kiezforum: BürgerInnenräte

am Mittwoch, 10.04.2019 von 19 bis 21 Uhr

im Statteilbüro Dilek Kolat, Schmiljanstr. 17, 12161 Berlin

Mit viel Herzblut vertreten die sechs Frauen von "Nur Mut!" ein beratendes Bürgerbeteiligungsmodell, dass sich BürgerInnenräte nennt. Dabei sollen per Losverfahren aus dem Melderegister zwölf bis 16 Menschen ausgewählt werden. Diese Menschen sollen zu einem  vorgegebenen  Thema in einer zwei-tägigen Klausur diskutieren und Vorschläge erarbeiten. Politik und Verwaltung in Tempelhof-Schöneberg sollen dann diese Vorschläge beraten und abwägen.

In Tempelhof-Schöneberg hat die Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler finanzielle Mittel für eine Testphase in Friedenau beantragt. Der Verein "Nur Mut!" informiert uns über das neue Teilhabeprojekt BürgerInnenräte.

Ihre Meinung steht im Vordergrund. Kiezforum bedeutet: Sie geben die Impulse und ich höre zu.  Anschließend kommen wir gemeinsam, offen und ehrlich ins Gespräch. Ich freue mich auf Ihre Teilnahme und ganz besonders auf Ihre Gedanken zu diesem Thema. Anmeldung möglich: persönlich im Stadtteilbüro oder per Mail an anmeldung@dilek-kolat.com.

 

18.03.2019 in Ankündigung

Veranstaltung „Woher kommst du?“

 

Anlässlich der internationalen Wochen gegen Rassismus laden die SPD Friedenau und die AG Migration & Vielfalt ein zur Veranstaltung „Woher kommst du?“.

Woher kommst du? Von hier! Wie schaffen wir eine Gesellschaft, die alle Menschen einschließt – egal, wo sie oder ihre Vorfahren herkommen? Darüber wollen wir diskutieren mit:

  • Serdar Yazar, BQN
  • Ayten Dogan, Vorsitzende AG Migration & Vielfalt,
  • Orkan Özdemir, integrationspolitischer Sprecher der SPD Fraktion

Wann: Dienstag, 26.03.2019, 19:30 Uhr

Wo: Freizeitstätte Stierstraße 20a, 12159 Berlin

(Der Veranstaltungsort ist barrierefrei)

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion!

 

13.03.2019 in Ankündigung von Dilek Kolat

Baustellenführung über die Friedenauer Höhe am 22. März

 
Spartenstich

Sie sind herzlich eingeladen:

zu Baustellenführung über die Friedenauer Höhe

am Freitag, 22. März 2019, 17 – 19 Uhr

-> Treffpunkt: Baustelleneingang Hauptstraße am S-Bhf Innsbrucker Platz <-

Anmeldung im Stadtteilbüro von Dilek Kolat per Email an anmeldung@dilek-kolat.com oder telefonisch an 030 91 50 27 00.

Eines der großen Zukunftsprojekte des Bezirks ist die Friedenauer Höhe. 1.500 Wohnungen, darunter ein großer Teil auch erschwinglicher Wohnungen, eine Kita, ein Supermarkt und etliche Läden sollen südlich des Innsbrucker Platzes entstehen. Darüber hinaus ist vertraglich festgehalten, dass die ehemalige Waldendorf Grundschule in der Otzenstraße ertüchtigt wird, um zeitnah mit der Fertigstellung der Wohnungen als Grundschule in Betrieb genommen werden zu können. Um den Verkehr in Friedenau zu entlasten, soll die Einrichtung Zugangsstraßen von beiden Seiten, Haupt- und Handjerystraße, erfolgen. Die beengte Parkplatzsituation Friedenaus soll durch eine Tiefgarage entlastet werden.  Darüber hinaus entstehen ca. 2.000 Fahrradabstellmöglichkeiten. Der konkreten Planungs- und Bauphase ist eine der umfassendsten Beteiligungsphasen voraus gegangen, die je in Tempelhof-Schöneberg durchgeführt wurden.

 

06.03.2019 in Ankündigung von Dilek Kolat

Fraktion vor Ort: Baustellenbegehung der Friedenauer Höhe

 

Liebe Friedenauerinnen und Friedenauer,

seit 2001 arbeite ich für Ihre Anliegen im Berliner Abgeordnetenhaus. Neben den Ausschuss- und Plenarsitzungen bereitet es mir immer viel Freude, wenn ich im Kiez unterwegs bin.

Am 22. März bin ich einen ganzen Tag in Friedenau unterwegs, rede mit Schülerinnen und Schülern der Paul-Natorp-Schule, besuche das neue Inklusionscafé von Sterntal in der Rheinstraße, erfahre mehr über die Elektromobilität bei Kick Trike und höre mir die Musik der Kinder und Jugendlichen in der Kifrie-Musiketage an. Vor allem aber treffe ich Sie.

Sie stehen auch im Mittelpunkt meiner Politik und das bei etwas ganz Besonderem.  Ziehen Sie festes Schuhwerk an, wir besichtigen die Baustelle der Friedenauer Höhe.

Ich freue mich über den Austausch mit Ihnen, ob zum Stadtteiltag oder bei anderer Gelegenheit, und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Ihre Dilek Kolat

 

01.03.2019 in Ankündigung von SPD Tempelhof-Schöneberg

Cinéma Rouge: Film-Matinee mit SPD-Europakandidatin Gaby Bischoff

 

Die SPD Schöneberg und das Xenon Kino zeigen:
„RBG – EIN LEBEN FÜR DIE GERECHTIGKEIT“.
Im Anschluss steht Gaby Bischoff, die für die SPD Berlin bei der Europawahl kandidiert, für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Wann: Sonntag, 10. März 2019, 11:00 Uhr

Wo: Xenon Kino, Kolonnenstr. 5 - 6, 10827 Berlin

Eintritt: 1,– € (Popcorn gratis!)
Begrenzte Plätze!
Namentliche Anmeldungen bitte an:
mail@spd-schoeneberg.de

„RBG – EIN LEBEN FÜR DIE GERECHTIGKEIT“
USA 2018 · Regie: Betsy West & Julie Coheni · Dauer: 98 Min.

Ruth Bader Ginzburg – kurz RBG genannt – hat in den USA viel für Frauen erkämpft und sich zeitlebens als Richterin am Supreme Court für Frauenrechte eingesetzt. In den 1970er-Jahren erzielte sie bahnbrechende Gerichtsurteile. Eigentlich wollte sie schon im Ruhestand sein – doch dann kam Donald Trump. Die heute 85-jährige, die 1993 als zweite Frau an den Supreme Court der USA berufen wurde, hält dort eisern die Stellung. „Notorious RBG“ ist Kult – eine Ikone gegen den Chauvinismus in der US-Politik. Der Dokumentarfilm zeichnet das Porträt einer stillen und unbeirrbaren Frau.

 

01.03.2019 in Ankündigung von Dilek Kolat

Die BVG – Was Friedenau bewegt

 
aufzug_fwp

Was hat das Berliner Nahverkehrsnetz mit dem Nahverkehrsnetz von Frankfurt am Main, München und Dresden gemeinsam? Das Berliner Nahverkehrsnetz ist so groß wie die drei anderen genannten zusammen. Mit diesem interessanten Fakt leitete Herr Huwe (Vorstandstab Strategie & Public Affairs der BVG) eine spannende Diskussion über Potentiale und Probleme der BVG ein. Von der Mitnahme von Klapprädern über das kostenlosen Schülerticket bis hin zu Problemen mit einzelnen Fahrern, war für jedes Thema Platz in der Diskussion.

Ein wiederkehrendes Thema stellte dabei die vom Land genehmigten 3 Milliarden Euro (+58%) Investitionsmittel für die BVG bis 2023 da. Diese sind ein großes Potential für die BVG und sollen nach eigener Planung für die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur, für die Modernisierung und den Kauf von Schienenfahrzeugen, für die Elektromobilität und vieles mehr genutzt werden.

Ein Hauptanliegen in der Diskussion war die Barrierefreiheit der Bahnhöfe da, hier gibt es gute Nachrichten für Friedenau. Nach Fertigstellung des Fahrstuhls am Friedrich-Wilhelm-Platz im Dezember wird dieser endlich im März in Betrieb genommen werden. Bis 2022 sollen dann alle Bahnhöfe in Berlin barrierefrei werden, so Huwe.

Auch für das große Problem der zugeparkten Busspuren bahnt sich Besserung an. Beruhend auf dem 2018 verabschiedeten Mobilitätsgesetzt soll die Busspurbetreuung ausgebaut werden. Sogar ein eigener Abschleppdienst der BVG ist in Planung, um so langfristig die Pünktlichkeit auf den starkbelasteten Strecken wie M48, M85, M41, TXL, 100, zu verbessern.

Eine spannende lebendige Diskussion die aufzeigt, dass die BVG gut für die Zukunft aufgestellt ist. Vieles läuft bereits gut, einiges könnte noch besser laufen, so der Kanon der Diskussionsbeiträge.

Wer noch mehr über die tolle Diskussion lesen möchte, dem empfehle ich diesen Artikel der Morgenpost zu meinem Kiezforum. (https://www.morgenpost.de/berlin/article216497173/U-Bahn-Aufzug-in-Friedenau-bald-in-Betrieb.html)

 

27.02.2019 in Soziales

Veranstaltung: Kindergrundsicherung – Baustein gegen Kinderarmut

 

Die Forderung einer Kindergrundsicherung hat bundesweite Aufmerksamkeit erlangt. Mit den Inhalten aus ihrem Papier Sozialstaat 2025 geht die SPD über die verabredeten Verbesserungen des Koalitionsvertrags mit CDU/CSU hinaus und macht deutlich, dass sie Kindern insbesondere durch mehr Teilhabe fördern möchte. Kinder sollen aus dem Hartz IV-Bezug herausgeholt werden. Allein in Berlin leben über 170.000 Kinder in Familien, die Leistungen nach SGB II erhalten. Die SPD Friedenau forderte bereits in einer Resolution im Jahr 2010 die Einführung einer Kindergrundsicherung. In der Friedenauer SPD wird die Kindergrundsicherung als wichtiger Baustein im Kampf gegen Kinderarmut gesehen. Aus diesem Anlass diskutierte die Friedenauer SPD mit der Sprecherin der SPD im Abgeordnetenhaus für Jugend und Familie Melanie Kühnemann-Grunow und Alexander Nöhring vom Zukunftsforum Familie. Moderiert wurde die Veranstaltung von Maria Lingens, Referentin für Familie des AWO Landesverbands Berlin.

 

27.02.2019 in Ankündigung von Dilek Kolat

Teil III der Retrospektive: Vier Jahre Kunst in Friedenau

 
Retrospektive Teil III

Sie sind herzlich eingeladen:

zu Ausstellungseröffnung Retrospektive Teil III: Vier Jahre - Kunst in Friedenau. Kunst bei Dilek Kolat.

Seit März 2018 werden im Stadtteilbüro von Dilek Kolat Retrospektiven mit den Werken der Künstlerinnen und Künstler gezeigt, die in den vergangenen Jahren hier schon einmal ausgestellt haben. Ich freue mich auf Teil III mit Werken von Ulla Enghusen, Doris Schmidt und Luisa Landsberg.

am Mittwoch, 06.03.2019 von 19:00 bis 21:00 Uhr

im Stadtteilbüro von Dilek Kolat, Schmiljanstr. 17, 12161 Berlin-Friedenau

 

13.02.2019 in Ankündigung

SPD Friedenau: Kindergrundsicherung: Ein Baustein gegen Kinderarmut in Berlin?

 

Kinderarmut hat zugenommen, während der allgemeine Wohlstand in Deutschland gestiegen ist. Die Forderung nach einer elternunabhängigen Kindergrundsicherung ist deshalb nicht neu. Die SPD Friedenau hat sie schon 2010 gefordert. Zur Zeit wird sie auch von der Bundespolitik heftig diskutiert.

Aber was ist eine Kindergrundsicherung eigentlich genau? Was kann man damit erreichen und was kostet sie? Was will die SPD?

Wir laden herzlich ein, diese und weitere Fragen gemeinsam zu disktutieren. Unsere Diskussionspartner*innen sind:

 

  • Alexander Nöhring, Geschäftsführer des Zukunftsforums Familie e.V.
  • Melanie Kühnemann-Grunow, MdA, familien- und jugendpolitische Sprecherin der SPD-Abgeordnetenhausfraktion

Moderation: Maria Lingens, Referentin für Kita, Ganztag und Familie des AWO Landesverbandes Berlin

Wann: Dienstag, den 26.2.2019, um 19:30 Uhr

Wo: in der Seniorenfreizeitstätte, Stierstraße 20a, 12159 Berlin

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei

Wir wollen wissen, was die Kindergrundsicherung leisten kann, um Kinderarmut wirksam zu bekämpfen und was die Berliner Politik zur Bekämpfung der Kinderarmut plant.

 

07.02.2019 in Bezirks-SPD von SPD Tempelhof-Schöneberg

SPD Tempelhof-Schöneberg: Kreisdelegiertenversammlung

 

Einladung zur Kreisdelegiertenversammlung

Wann: Dienstag, 19.02.2019, 18 Uhr
Wo: BVV-Saal, Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, 10820 Berlin

Der Tagungsort ist barrierefrei zugänglich. Die Veranstaltung ist parteiöffentlich.

TAGESORDNUNG FÜR DIE KREISDELEGIERTENVERSAMMLUNG

Vorläufige Tagesordnung:

  1.     Begrüßung
  2.     Bericht von der Klausur des Parteivorstands und aus der Lenkungsgruppe zum Thema "Neues Miteinander", Referent: Kevin Kühnert
  3.     Antragsberatung
  4.     Europawahlkampf
  5.     Schlusswort

Die Mitglieder der Mandatsprüfung werden gebeten, eine halbe Stunde (17.30 Uhr)
vor Beginn der KDV ihr Amt als Mandatsprüfer/in aufzunehmen.

Ihr habt vor Ort die Möglichkeit, Euch Essen und Getränke zu kaufen.

Mit solidarischen Grüßen

Lars Rauchfuß
Kreisvorsitzender

 

23.01.2019 in Ankündigung

SPD Friedenau: Verkehr der Zukunft? Friedenau und das Berliner Mobilitätsgesetz

 
Wir laden herzlich ein zur Veranstaltung der SPD Friedenau zum Thema
 
"Verkehr der Zukunft? Friedenau und das Berliner Mobilitätsgesetz"
 
2018 wurde das bundesweit erste Gesetz für Mobilität bei uns in Berlin beschlossen. Welche Umsetzungen gibt es konkret? Welche Baumaßnahmen stehen an und welche Veränderungen in Friedenau schaffen zukunftsfähige Mobilität? Über diese & weitere Fragen diskutieren wir mit: 
 
  • Verkehrspolitiker im Abgeordnetenhaus Tino Schopf (SPD)
  • Stadträtin für Verkehr in Tempelhof-Schöneberg Christiane Heiß (Grüne),
  • Bürgerdeputierte und Mitglied im FahrRat Tempelhof-Schöneberg Annette Hertlein (SPD). 
 
Wann: Am Dienstag, 29. Januar 2019, 19:30 Uhr
Wo: Luise & Karl-Kautsky-Haus, Saarstraße 14, Friedenau

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei.  
 
Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion!
 

20.01.2019 in Geschichte

Rosa Luxemburgs 100. Todestag in Friedenau

 

Am 15. Januar 2019, am 100. Todestag von Rosa Luxemburg versammelte sich die SPD Friedenau mit den Falken und Jusos zu einer würdigen Veranstaltung vor ihrem ersten Wohnsitz in Friedenau in der Wielandstraße 23. Die Reden von Jana Herrmann, Bundesvorsitzende der SJD – Die Falken und Annika Klose, Landesvorsitzende der Jusos Berlin drückten genau das aus, was die Tafel aussagt, nämlich die beispielhafte Haltung von Rosa Luxemburg als Vorkämpferin für eine europäische Arbeiterbewegung und ihren beispielhaften Einsatz für Frieden und soziale Gerechtigkeit.

 

Rote Nelken schmückten die Tafel und vor der Tür wurde ein Blumengesteck niedergelegt. Gudrun Blankenburg las das anklagende Gedicht von Kurt Tucholsky mit dem Titel ‚Zwei Erschlagene‘ vor. Vier Tage nach dem Mord an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht wurde es bereits veröffentlicht.

 

Zum Abschluß wurde des Todes der Historikerin Annelies Laschitza am 10. 12. 2018 gedacht. Sie war die große Kennerin des Lebens und Werks von Rosa Luxemburg und war maßgeblich an der Herausgabe ihrer Gesammelten Werke beteiligt. Zur Einweihung der Gedenktafel im März 2013 hatte sie eine bewegende Rede gehalten.

 

Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein Zusammensein aller Gäste im Luise & Karl Kautsky-Haus. Man tauschte Gedanken aus und konnte bei einem Imbiss dem sehr detailreichen Vortrag ‚Rosas Zeit in Friedenau‘ von Günter Regneri zuhören.

 

17.01.2019 in Ankündigung von Dilek Kolat

Kiezforum: Unterwegs mit der BVG: M48, M76, U9 & Co

 
Bushaltestelle_Kaisereiche

Sie sind herzlich eingeladen

zum Kiezforum: Unterwegs mit der BVG: M48, M76, U9 & Co

am Mittwoch, 20.02.19

von 19:00 bis 21:00 Uhr

im Stadtteilbüro Dilek Kolat, Schmiljanstr. 17, 12161 Berlin

Der öffentliche Personennahverkehr ist unerlässlich in einer Stadt wie Berlin. Wir alle fahren Bus und Bahn, ob zur Arbeit oder in der Freizeit. Dabei sind öffentliche Verkehrsmittel wichtig, um den Autoverkehr und nicht zuletzt den Feinstaub in der Stadt zu reduzieren. Besonders die Verkehrsmittel der BVG prägen unseren Tagesablauf oft entscheidend. Für alle Fragen rund um unsere Friedenauer Busse und U-Bahn steht uns diesmal Gerd Huwe, Vorstandsstab Strategie & Public Affairs der BVG zur Verfügung.

 

11.01.2019 in Ankündigung

SPD Friedenau: #OPENSPDFRIEDENAU

 

Wir laden ein zum ersten Open Space der SPD Friedenau!

 

In diesem Open Space Format wollen wir mit euch die wichtigsten Themen und Projekte diskutieren, die wir in den kommenden Monaten mit Priorität bearbeiten wollen. Lasst euch dabei überraschen! Für jede und jeden ist etwas dabei, wo ihr euch mit euren Ideen einbringen könnt. Bringt eure Ideen und eure wichtigsten Anliegen und vor allem Neugier mit.

 

Moderiert wird unser Open Space von Dr. Stefanie Elies (Leiterin des Forums Politik und Gesellschaft der Friedrich-Ebert-Stiftung)

 

  • Wann: Dienstag, 22. Januar 2019, 19:30 Uhr
  • Wo: Luise & Karl-Kautsky-Haus, Saarstr. 14, 12161 Berlin

(Veranstaltungsort ist barrierefrei)

 

10.01.2019 in Geschichte von SPD Tempelhof-Schöneberg

Erinnerung braucht einen Ort:

 

Anlässlich des Internationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar ehrt die SPD Tempelhof-Schöneberg alljährlich die Opfer der NS-Gewaltherrschaft an einem Erinnerungsort in Tempelhof-Schöneberg. Wir erinnern uns der Opfer und mahnen vor Antisemitismus und Rassismus.

"Erinnerung braucht einen Ort"

Wann: am Sonntag, 27. Januar 2019, von 14:00 bis 17:00 Uhr

Wo: in der Schmiede, EUREF-Campus 15, 10829 Berlin

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich.

(ÖPNV: S1, S41, S42, S46 Schöneberg, 248, M46, kostenpflichtiges Parkhaus Einfahrt  Torgauer Straße)

Programm:

Begrüßen

  • Lars Rauchfuß, Vorsitzender der SPD Tempelhof-Schöneberg
  • Reinhard Müller, Vorsitzender EUREF AG


Informieren

  • Fachvortrag: "Weibliche" Täterschaft am Beispiel der Sozialen Arbeit: Prof. Dr. Esther Lehnert, Professorin Alice-Salomon-Hochschule
  • Über den Gedenkort Annedore und Julius Leber: Martina Fiebelkorn, AK Gedenkort Annedore und Julius Leber, Vorsitzende des Stadtteilverein Schöneberg e.V.


Gang zum Gedenkort an der ehemaligen Kohlehandlung


Gedenken

  • Dr. Ruth Möller, Vorstand Julius-Leber-Gesellschaft e.V.


Schweigeminute und Blumenniederlegung


Ausklingen

Miteinander sprechen bei Kaffee, Tee und Kuchen im Weinverein Rote Insel, Leuthener Straße 5

 

09.01.2019 in Europa von SPD Tempelhof-Schöneberg

Workshop: „Soziales Europa und Aktionen für die Europawahl“

 
Wie stellen wir uns ein soziales Europa vor? Wie steht es um gemeinsame Sozialstandards, grundlegende Rechte für ArbeitnehmerInnen und den Kampf gegen Sozialdumping? Wir kämpfen für ein Soziales Europa, aber was heißt das für uns? Das wollen wir gemeinsam diskutieren und erarbeiten.
Als besonderes Highlight diskutieren wir über Inhalte und Wahlkampf mit unserer Berliner Europakandidatin Gaby Bischoff.
Außerdem wollen wir uns ein paar Aktionen überlegen, wie wir das Thema im Europawahlkampf mit den BürgerInnen diskutieren können. Also kommt vorbei, wenn Ihr Lust auf das Soziale Europa habt.
 
Wann: Samstag, 19. Januar, 10:00-15:00 Uhr
Wo: SPD-Kreisbüro, Hauptstraße 100, 10827 Berlin

Teamer*in: Wiebke Neumann und Kevin Kühnert gemeinsam mit Gaby Bischoff
 
Zielgruppe: alle interessierten Mitglieder

Bitte anmelden bis 16.01. unter Kreis.Tempelhof-Schoeneberg@spd.de
 

Termine

Alle Termine öffnen.

29.04.2019, 07:30 Uhr - 08:15 Uhr SPD Friedenau: Frühverteilung zur Europawahl

04.05.2019, 10:00 Uhr SPD Friedenau: Infostand zur Europawahl

07.05.2019, 07:30 Uhr SPD Friedenau: Frühverteilung zur Europawahl

11.05.2019, 10:00 Uhr SPD Friedenau: Infostand zur Europawahl

Alle Termine

Aktuelle Artikel der SPD Friedenau

Counter

Besucher:396476
Heute:63
Online:2

Mitglied werden!

Mitglied werden!

SPD-Gastmitgliedschaft

SPD-Gastmitgliedschaft

WebsoziInfo-News

24.04.2019 13:23 Achim Post zu Vorschlag Manfred Weber/Bürokratieabbau in Europa
Webers Vorschläge sind ein durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste EVP-Spitzenkandidat Weber will sich dafür einsetzen, überflüssige EU-Gesetze abzuschaffen. Durchsichtiger Populismus – sagt Achim Post. Zu den wirklichen Zukunftsaufgaben Europas schweige die Union. „1000 europäische Gesetze wieder abzuschaffen ist kein Zukunftsprogramm für Europa, sondern ein ziemlich durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste. Man fragt sich, was Webers

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

Ein Service von websozis.info