SPD Friedenau

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der SPD-Abteilung in Friedenau!

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie einen Einblick in unsere Arbeit und erfahren mehr über unsere Aktionen und Termine und natürlich über die Personen dahinter. Wir freuen uns, Sie demnächst auch nicht nur virtuell begrüßen zu können.

 

15.10.2018 in Topartikel Ankündigung

SPD Friedenau: Kinderarmut in Deutschland - Was Kinder brauchen

 

Die SPD Friedenau lädt ein zur Veranstaltung:

"Kinderarmut in Deutschland - Was Kinder brauchen"

  • Wann: Dienstag, den 23.10.2018, um 19:00 Uhr
  • Wo: Freizeitstätte Stierstraße 20a, 12159 Berlin

(Der Veranstaltungsort ist barrierefrei)

Kinderarmut hat zugenommen, während der allgemeine Wohlstand in Deutschland gestiegen ist. Armut steht immer in Relation zum sozialen Umfeld eines Menschen und hat Auswirkungen weit über die materiellen Einschränkungen hinaus. Dies gilt in besonderem Maße für Kinder in Armut.

Sind die bestehenden und angekündigten Maßnahmen wirklich sinnvoll? Erreichen sie tatsächlich die Kinder oder stabilisieren sie sogar soziale Ausgrenzungen? Was brauchen Kinder?

Gemeinsam wollen wir erarbeiten, wie Kinderarmut sich zeigt, welche Maßnahmen es bereits gibt und wie wir sie mit sozialdemokratischer Politik verändern können.

 

15.11.2018 in Ankündigung von SPD Tempelhof-Schöneberg

Mitgliederforum #SPDerneuern mit Lars Klingbeil

 

Wir laden ein zum Mitgliederforum #SPDerneuern mit SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil:

Wann: am Mittwoch, 21. November 2018, um 20.00 Uhr

Wo: Rathaus Schöneberg, Raum 195 John-F.-Kennedy-Platz 1, 10825 Berlin

nicht erst seit dem letzten verheerenden Bundestagswahlergebnis versucht die SPD einen Weg der Erneuerung zu gehen. Viele von uns können noch nicht erkennen, wohin die Reise gehen soll. Das Debattencamp  konnte sicherlich etwas Orientierung geben. Wie sich die SPD „radikal ändern“ kann, welche Themen dabei eine Rolle spielen sollten und mit wem das überhaupt geht, wollen wir mit unserem Generalsekretär Lars Klingbeil gemeinsam diskutieren. 

 

10.11.2018 in Geschichte von SPD Tempelhof-Schöneberg

Judenpogrom 1938 – eine Etappe auf dem Weg zum Völkermord

 

In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 brannten in Deutschland fast alle Synagogen, 7.500 Geschäfte jüdischer Mitbürger wurden demoliert und teilweise geplündert. 30.000 meist wohlhabende Juden wurden aus ihren Wohnungen geprügelt und in Konzentrationslager verschleppt.

 

Ausgelöst durch das Attentat eines 17-Jährigen in der deutschen Botschaft in Paris an einem Botschaftsmitarbeiter, fand das Nazi-Regime einen Vorwand, mit Mord, Totschlag, Brandstiftung und Plünderung gegen „Nicht-Arier“ vorzugehen, ein Begriff einer pseudowissenschaftlichen Rassentheorie, mit dem schon im 19. Jahrhundert der Antisemitismus untermauert wurde, den die Nationalsozialisten übernommen und fortgesetzt haben. Sie erweiterten ihre politische Programmatik noch um das Dogma von der Verschwörung des internationalen Judentums zur Vernichtung der „arischen“ Rasse.

 

31.10.2018 in Ankündigung von Dilek Kolat

Retrospektive Teil II: Vier Jahre Kunst in Friedenau

 

Sie sind herzlich eingeladen:

zu Ausstellungseröffnung Retrospektive Teil II: Vier Jahre - Kunst in Friedenau, Kunst bei Dilek Kolat,

Ab September 2018 werden im Stadtteilbüro von Dilek Kolat Retrospektiven mit den Werken der Künstlerinnen und Künstler gezeigt, die in den vergangenen Jahren hier schon einmal ausgestellt haben. Ich freue mich auf Teil II mit Werken von Silvia Sinha, Doris Hinzen-Röhrig und Dietmar Bührer.

am Mittwoch, 14.11.2018 von 19:00 bis 21:00 Uhr

im Stadtteilbüro von Dilek Kolat, Schmiljanstr. 17, 12161 Berlin-Friedenau

 

05.10.2018 in Gegen Rechtsextremismus von SPD Tempelhof-Schöneberg

Demo: Die Offene Gesellschaft ist #unteilbar

 

Die SPD Berlin unterstützt die Demonstration #unteilbar am 13. Oktober 2018. #unteilbar setzt sich für eine offene, freie und solidarische Gesellschaft ein und fordert ein Europa der Menschenrechte und der sozialen Gerechtigkeit. Menschenrechte sind unteilbar, vielfältige und selbstbestimmte Lebensentwürfe müssen selbstverständlich sein.

Gemeinsam mit dem #unteilbar-Bündnis wollen wir ein Zeichen setzen gegen Rassismus und Menschenverachtung. Wir stellen uns dagegen, dass von rechtsradikalen Gruppen und Parteien, von Pegida, rechten Hooligans und der AfD Humanität, Menschenrechte, Religionsfreiheit und der Rechtsstaat offen angegriffen werden.

Die Demonstration #unteilbar findet statt

Wann: am Samstag, 13. Oktober 2018, ab 12 Uhr, Demo ab 13 Uhr
Wo: Auftaktkundgebung auf dem Alexanderplatz Berlin.

Weitere Informationen auf der Internetseite des Bündnisses unteilbar.org

 

02.10.2018 in Ankündigung von Dilek Kolat

SONDERÖFFNUNGSZEIT: Teil I der Retrospektive "Vier Jahre Kunst in Friedenau"

 

Sie sind herzlich eingeladen:

zur Retrospektive Teil I: Vier Jahre Kunst in Friedenau - Vier Jahre Kunst bei Dilek Kolat

Samstag, 13. Oktober 2018 von 16 bis 19 Uhr

Sonntag, 14. Oktober 2018 von 14 bis 17 Uhr

im Stadtteilbüro Dilek Kolat, Schmiljanstr. 17, 12161 Berlin-Friedenau

Seit September 2018 werden im Stadtteilbüro von Dilek Kolat vier Retrospektiven mit den Werken der Künstlerinnen und Künstler gezeigt, die in den vergangenen Jahren hier schon einmal ausgestellt haben. Wir freuen uns auf „Teil I“ mit Bildern von Uschi Niehaus, Thomas Boenisch und Anna Holldorf.

Anmeldungen nicht erforderlich.

 

02.10.2018 in Ankündigung

SPD Friedenau: Diskussion zur Friedenspolitik

 

Die SPD Friedenau lädt ein zur Diskussion: Schaffung und Bewahrung von Frieden

Herausforderungen und Ziele der deutschen und europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik

Referenten:

  • Fritz Felgentreu, verteidigungspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion
  • Tobias Fella, Friedrich-Ebert-Stiftung, verantwortlich für Europäische Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik

Wann: Dienstag, 9. Oktober 2018, um 19.30 Uhr

Wo: im Luise & Karl Kautsky-Haus, Saarstraße 14, 12161 Berlin

(Veranstaltungsort ist barrierefrei)

Das Ende des Kalten Krieges, Abrüstungsvereinbarungen, die EU-Erweiterung und eine prosperierende Weltwirtschaft haben die öffentliche Debatte über äußere Sicherheit während der zurückliegenden 30 Jahre in den Hintergrund gedrängt. Der Terrorismus, der Arabische Frühling und die Ukraine-Krise haben jedoch die sicherheitspolitische Lage in den letzten Jahren merklich verändert, doch die notwendige sicherheitspolitische Debatte wurde bislang nicht in ausreichendem Maße geführt. Wir brauchen daher eine breite öffentliche Debatte darüber, in welchem Europa wir leben wollen, wie Deutschland und die EU Sicherheit in einem zunehmend instabilen internationalen Umfeld und angesichts einer veränderten US-amerikanischen Militärdoktrin gestalten müssen. Und wir müssen klären, welche sicherheitspolitischen Prioritäten sich Deutschland und die EU künftig setzen sollen, um den Frieden zu schaffen und zu bewahren.

 

27.09.2018 in Ankündigung

Lesung über Franz Künstler mit Dr. Ingrid Fricke

 

Die AWO Südwest und die SPD Friedenau laden ein zur:

Lesung mit Dr. Ingrid Fricke über Franz Künstler, Vorsitzender der Berliner AWO und SPD bis 1933

Mit einem Grußwort von Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler

Wann: Freitag, 12.10.2018, um 19:00 Uhr

Wo: Freizeitstätte Stierstraße 20a, 12159 Berlin

Eintritt frei. Kleines Buffet.

Büchertisch der Buchhandlung Thaer.

Kleine Spende für das Projekt „AWO-Wundertüte“ für benachteiligte Kinder in Friedenau erwünscht.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

24.11.2018, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr SPD Friedenau: Infostand

27.11.2018, 19:30 Uhr SPD Friedenau: Mitgliederversammlung zum Thema Pflege/ Bürgerversicherung mit Dilek Kolat
Gast: Gesundheitssenatorin Dilek Kolat

07.12.2018, 19:00 Uhr SPD Friedenau: Weihnachtsfeier / Friedenauer Gespräche / Tag der offenen Tür

09.12.2018, 13:00 Uhr - 18:00 Uhr SPD Friedenau: Stand auf dem Engelmarkt

Alle Termine

Aktuelle Artikel der SPD Friedenau

Counter

Besucher:396476
Heute:34
Online:2

Mitglied werden!

Mitglied werden!

SPD-Gastmitgliedschaft

SPD-Gastmitgliedschaft

WebsoziInfo-News

13.11.2018 20:21 Europäische Batteriezellenfertigung – der Staat handelt, die Wirtschaft muss nachziehen
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat heute Fördermittel in Höhe von einer Milliarde Euro für die Ansiedlung einer Batteriezellenproduktion in Deutschland angekündigt. Dies ist erfreulich, um die Technologieführerschaft für die wichtigste Komponente der elektronischen Fahrzeuge im eigenen Land zu erhalten. Innovative Arbeitsplätze können so entstehen, eine Abhängigkeit von asiatischen Herstellern kann vermieden werden. „Elektrische

11.11.2018 19:30 Andrea Nahles beim Debattencamp „Wir werden Hartz IV hinter uns lassen“
Klar links profiliert eröffnet Andrea Nahles das SPD-Debattencamp. Die Forderung, Hartz IV zu überwinden steht dabei stellvertretend für die Grundrichtung, in die sie die Partei lenken will. Bündnispartner für ihren Kurs findet sie bei erfolgreichen linken Regierungschefs in Europa. Die SPD will Deutschlands Sozialstaat fit für die Zukunft machen. „Wir brauchen eine große, umfassende, tiefgreifende

11.11.2018 19:29 Das war das SPD-Debattencamp – Stark! Lebendig! Debattenfreudig!
Auf ihrem Debattencamp hat die SPD gezeigt, wie eine moderne linke Volkspartei aussieht: Leidenschaftlich, vielfältig. „Das Debattencamp steht für eine SPD, die Lust hat auf morgen“, sagte Andrea Nahles. Mutige Ideen, keine Frontalbeschallung, sondern echte Debatte und Dialog. Das war das erste SPD-Debattencamp. 3400 Gäste diskutierten innerhalb von zwei Tagen in mehr als 60 Sessions.

Ein Service von websozis.info