SPD Friedenau

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der SPD-Abteilung in Friedenau!

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie einen Einblick in unsere Arbeit und erfahren mehr über unsere Aktionen und Termine und natürlich über die Personen dahinter. Wir freuen uns, Sie demnächst auch nicht nur virtuell begrüßen zu können.

SPD Friedenau wählt neuen Vorstand


Wir haben gewählt:

Ayten Dogan und Matthias Geisthardt als Vorsitzende. Clemens Fritsch, Kari Lenke und Cristian Navalon als stellvertretende Vorsitzende.

Thomas Hippe führt weiter die Kasse. Und Lea Berndorf ist neue Schriftführerin.

Als Beisitzer*innen komplettieren den Vorstand:

Emine Batur, Gianfranco Ceccanei, Jan Holtfreter, Marijke Höppner, Michael Ickes, Koray Kiratli, Thomas Kleinvogel, Murat Kocaman, Lukas Kursawe, Dorothee Mortensen, Orkan Özdemir, Mechthild Rawert, Viktoria Schirazi-Rad, Antje Schwarzer, Heino Staude.


Ein großes Dankeschön gebührt Antje Schwarzer, die als Vorsitzende 4 Jahre die Abteilung geführt hat sowie Maria Abad und Emine Batur für ihr Engagement als Stellvertreterinnen. 

 

Mitgliederbefragung zum SPD Landesvorsitz

Für den SPD Landesvorsitz wird eine Mitgliederbefragung durchgeführt.

Vorstellung der Kandidat*innen-Teams

Zur Vorstellung der Kandidat*innen für den Landesvorsitz lädt der Landes­verband zu zwei Mitgliederforen sowie zu einem Online-Mitgliederforum ein. Die Mitgliederforen sind presse­öffentlich. Das erste Mitgliederforum in Präsenz findet am 12. März 2024 statt, ein weiteres Forum am 11. April 2024, jeweils um 19 Uhr im Willy-Brandt-Haus (Einlass ab 18 Uhr). Ein Mitgliederforum der Kreise ist am Montag, 25.03.2024, 18:00 Uhr im großen Saal der ev. Paulus-Kirchengemeinde in Tempelhof, Badener Ring 23, 12101 Berlin. Das Online-Mitgliederforum findet am 16. April 2024 um 19 Uhr statt. Alle Mitgliederforen werden auch online als Livestream übertragen.

 

Mitgliederbefragung zum SPD Landesvorsitz

Für den SPD Landesvorsitz wird eine Mitgliederbefragung durchgeführt.

Vorstellung der Kandidat*innen-Teams

Zur Vorstellung der Kandidat*innen für den Landesvorsitz lädt der Landes­verband zu zwei Mitgliederforen sowie zu einem Online-Mitgliederforum ein. Die Mitgliederforen sind presse­öffentlich. Das erste Mitgliederforum in Präsenz findet am 12. März 2024 statt, ein weiteres Forum am 11. April 2024, jeweils um 19 Uhr im Willy-Brandt-Haus (Einlass ab 18 Uhr). Das Online-Mitgliederforum findet am 16. April 2024 um 19 Uhr statt. Alle drei Mitgliederforen werden auch online als Livestream übertragen.

 

Fraktion vor Ort: "Wie schaffen wir Sicherheit für alle?"

Kevin Kühnert lädt ein zur Fraktion vor Ort mit Sebastian Fiedler, MdB:

Wie schaffen wir Sicherheit für alle? Kriminalpolitik als Frage der Gerechtigkeit

Wann: Dienstag, den 12.03.2024 um 18.00 Uhr
Wo: im Gemeindesaal der Evangelischen Kirchengemeinde Berlin Mariendorf-Ost, Rixdorfer Straße 77, 12109 Berlin

Programm

  • 18.00 Uhr Begrüßung und Einführung: Kevin Kühnert, MdB
  • 18.15 Uhr „Wie schaffen wir Sicherheit für alle? Kriminalpolitik als Frage der Gerechtigkeit“: Sebastian Fiedler, MdB
  • 18.45 Uhr Diskussion: Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen
  • 19.45 Uhr Schlusswort: Kevin Kühnert, MdB


Bitte melden Sie sich bis zum 06.03.2024 hier an: Wie schaffen wir Sicherheit für alle? | SPD-Bundestagsfraktion (spdfraktion.de) 
Wir berücksichtigen die Anmeldungen nach Eingang. Die Platzzahl ist begrenzt.

 

Kevin Kühnert verteidigt Direktmandat

Bei der Wiederholungswahl hat Kevin Kühnert sein Direktmandat für Tempelhof-Schöneberg verteidigt!

Kevin Kühnert: "Die Wähler*innen in Tempelhof-Schöneberg haben mich bei der Wiederholungswahl als ihren direkt gewählten Abgeordneten für unseren Wahlkreis bestätigt. Diese besondere Ehre wird mir weiter Verpflichtung sein. Ich bedanke mich für in Summe 45.218 Stimmen! Danke für Euer Vertrauen und Eure Unterstützung! Danke an alle Wahlkämpfer*innen für Euren großartigen Einsatz!"

 

Kevin Kühnert wählen! Für Tempelhof-Schöneberg im Bundestag!

In Berlin wird am 11. Februar 2024 in Teilen die Wahl zum Deutschen Bundestag wiederholt. Ich bewerbe mich bei den Menschen in Tempelhof-Schöneberg erneut als Abgeordneter für unseren Bezirk. Am 26. September 2021 hat mich die Mehrheit der Wähler*innen hier vor Ort gewählt, um in der Bundespolitik Ihre Interessen zu vertreten.

Seit mehr als zwei Jahren darf ich mich deshalb im Bundestag für bezahlbares Wohnen, für gerechten Klimaschutz, für Gemeinwohl vor Rendite und für gelebte Vielfalt einsetzen. Bei der Wiederholungswahl bitte ich um erneutes Vertrauen, um diese Arbeit fortsetzen zu können. Das Vertrauen möchte ich auch in den kommenden zwei Jahren mit maximalem Einsatz rechtfertigen.

Es ist für mich eine große Ehre, dort Politik machen zu dürfen, wo ich lebe und groß geworden bin. Als Mieter weiß ich sehr genau, dass die Schaffung bezahlbaren Wohnraums eine der drängendsten Fragen unserer Zeit ist. Deshalb arbeite ich im Parlament persönlich an einem sozialeren Mietrecht.

Alle Berliner*innen, die wahlberechtigt bin, bitte ich von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. In dieser von Krisen geprägten Zeit braucht es eine Politik, die den Zusammenhalt und unsere Demokratie stärkt. Für eine solche Politik stehe ich ein.

 

Komm zur Kundgebung "Wir sind die Brandmauer" am 3.2.

Am 3. Februar findet in Berlin unter dem Motto #WirSindDieBrandmauer ein Aktionstag für Demokratie und gegen Spaltung statt, zu dem ein großes Bündnis bundes­weit mobilisiert.

Wann: am Samstag, 3. Februar 2024 ab 13.00 Uhr
Wo: auf dem Platz der Republik (vor dem Reichs­tags­ge­bäu­de)
SPD-Treffpunkt am 3.2. ab 12 Uhr: Kreuzung Scheidemannstraße Ecke Yitzhak-Rabin-Straße, 10557 Berlin am Platz der Republik

Als Berliner SPD beteiligen wir uns an der Mo­bi­li­sierung und rufen alle unsere Mitglieder auf, an der Kundgebung teil­zunehmen.

 

Nie wieder ist jetzt!

Die Neuauflage der Wannseekonferenz, auf der Rechtsextreme ihre Deportationsfantasien diskutierten, macht deutlich: Die Gefahr des Rechtsextremismus und ihres parlamentarischen Arms, der AfD, darf nicht mehr verharmlost werden. Insbesondere in diesem Jahr 2024, wo die Europawahl, die Wahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg sowie die Wiederholungswahl in Berlin stattfinden.

Schon die aktuelle FES-Studie „Die distanzierte Mitte“ kommt zum Ergebnis, dass immer mehr Deutsche rechtsextreme Einstellungen teilen. Acht Prozent der Menschen in Deutschland haben demnach ein rechtsextremes Weltbild, das ist jeder zwölfte Erwachsene. Hinzu kommen 20 Prozent der Bevölkerung, die einem Graubereich zuzuordnen sind, die also kein geschlossen rechtsextremes Weltbild haben, die aber auch nicht klar demokratisch orientiert sind.

Wie können wir uns dieser Entwicklung entgegenstellen? Dazu haben wir Rebecca Weis – die Geschäftsführerin des Vereins „Gesicht Zeigen!“ eingeladen. Gesicht Zeigen! setzt sich seit dem Jahr 2000 aktiv gegen Rechtsextremismus ein und organisiert viele Projekte zur Demokratieförderung.


Wann: Dienstag, 23.1.24, 19.30 Uhr
Wo: Stierstraße 20a, Seniorenfreizeitstätte (barrierefrei)

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion!

 

Termine

Alle Termine öffnen.

20.04.2024, 10:00 Uhr SPD Friedenau: Infostand

21.04.2024, 10:00 Uhr Start der Plakatierung für die Europawahl

23.04.2024, 19:30 Uhr SPD Friedenau: Mitgliederversammlung

03.05.2024, 19:00 Uhr Friedenauer Gespräche

Alle Termine

Aktuelle Artikel der SPD Friedenau

WebsoziInfo-News

23.03.2024 09:27 Nord-Süd – Neu denken
Wenige Tage nach seiner Reise nach Namibia, Südafrika und Ghana hat der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil auf der Veranstaltung „Nord-Süd – Neu denken“ eine programmatische Rede zu einer modernen Nord-Süd-Politik gehalten. Weiterlesen auf spd.de

22.03.2024 13:25 Eine starke Wirtschaft für alle – Eine moderne Infrastruktur für alle
Wir machen Politik für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, nicht für Lobbyverbände. Das ist soziale Politik für Dich. Quelle: spd.de

22.03.2024 12:24 Eine starke Wirtschaft für alle – Mehr Arbeitskräfte für unser Land
Wir wollen in Deutschland alle Potenziale nutzen. Das geht vor allem mit guten Arbeitsbedingungen und einfachen Möglichkeiten zur Weiterbildung. Zusätzlich werben wir gezielt Fachkräfte aus dem Ausland an. Quelle: spd.de

Ein Service von websozis.info