Farberzählungen in Corona- Zeiten

Veröffentlicht am 20.02.2021 in Ankündigung

Ab Februar werden die Räumlichkeiten des Stadtteilbüros durch fünf Ölgemälde von Prof. Axel Venn geschmückt. Die Werke sind während der Pandemie entstanden und haben ihre ganz eigenen Entstehungsgeschichten.

Für alle Interessierten gibt es darüber hinaus die Möglichkeit an gemeinsamen Künstlergespräch mit Prof. Venn teilzunehmen. Zweiwöchentlich am Dienstag wird Prof. Venn Sie, durch das Stadtteilbüro mitnehmen und in aller Ausführlichkeit über seine Kunstwerke sprechen.

 

 

Prof. Axel Venn stellt fünf großformatige Bilder vor.
Regelmäßige Künstlergespräche geplant

Bei all den schlechten Nachrichten zur Pandemie bleibt das Schöne leider viel zu häufig im Hintergrund. Deshalb möchte ich in meinem Stadtteilbüro wieder die Schönheit von Kunst sichtbarer machen. Ab Februar werden die Räumlichkeiten daher durch fünf Ölgemälde von Prof. Axel Venn geschmückt. Alle Werke sind während der Pandemie entstanden und haben ihre ganz eigenen Entstehungsgeschichten.

Seine Gemälde sind das Ergebnis eines kreativen Konzeptes, das ursprünglich eine sanfte, flächige, amorphere Charakteristik in Farbe und Zeichnung vorsah. Im Schaffensprozess und im Laufe der Pandemie habe sich die Erzählweise von einer beabsichtigten, schonenden Malweise in eine tonangebende, ja leidenschaftlich-schillernde Ausdrucksweise gewandelt. Wie sich herausstellt, so empfinde ich es, leisten die Farb-Tonlagen heftigen Widerstand. Sie sind kräftig und klärend.

Wir wollen Sie digital mit ins Stadtteilbüro nehmen und in einem kurzen Video mit dem Künstler Prof. Axel Venn, die einzelnen Ausstellungsstücke vorstellen und Ihnen die Geschichten hinter den Gemälden näherbringen. Das Video finden Sie zeitnah auf meiner Website.
 

Lassen Sie sich selbst inspirieren!

Für alle Interessierten gibt es darüber hinaus die Möglichkeit an gemeinsamen Künstlergespräch mit Prof. Venn teilzunehmen. Zweiwöchentlich am Dienstag wird Prof. Venn Sie, vorerst digital und später hoffentlich auch in Präsenz, durch das Stadtteilbüro mitnehmen und in aller Ausführlichkeit über die Kunstwerke, ihre Entstehungsgeschichte und der zugrundlegenden Farblehre sprechen. Im Vordergrund steht die künstlerische Arbeit in der Pandemie mit allen damit verbundenen Emotionen, die sich auch in den Gemälden von Prof. Venn widerspiegeln.

Geplante Künstlergespräche mit Prof. Axel Venn

Dienstag 30.03.2021, 16:00 - 18:00

Dienstag 06.04.2021, 16:00 - 18:00

Mittwoch 14.04.2021, 16:00 - 18:00

Eine Anmeldung ist erforderlich: Per E-Mail an anmeldung@dilek-kalayci.de. Die Art der Durchführung der Künstlergespräche ist abhängig von der Pandemischen Lage, derzeit sind die Termine digital über WebEx geplant.

 
 

Homepage Dilek Kalayci

Termine

Alle Termine öffnen.

13.04.2021, 19:30 Uhr SPD Friedenau: offener Vorstand

27.04.2021, 19:30 Uhr SPD Friedenau: Mitgliederversammlung

11.05.2021, 19:30 Uhr SPD Friedenau: offener Vorstand

25.05.2021, 19:30 Uhr SPD Friedenau: Jubilarehrung

Alle Termine

Aktuelle Artikel der SPD Friedenau

WebsoziInfo-News

13.04.2021 15:09 SPD fordert Ende des „egozentrischen Kandidatenwettbewerbs“
Markus Söder will es werden, Armin Laschet auch. Da zwei sich öffentlich streiten, bleibt die Kanzlerkandidatur der CDU/CSU weiter ungeklärt. Für die SPD ist das unverantwortlich. Denn mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie warten wichtige politische Aufgaben. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wird am Montagabend in der ARD-Sendung „Hart aber fair“ deutlich: „Das ist eine der wichtigsten Sitzungswochen

13.04.2021 08:23 Corona-Tests am Arbeitsplatz – Fragen und Antworten
Für viele Schüler*innen ist es längst normal, jetzt müssen bald auch alle Unternehmen verpflichtend ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten – bezahlt von der Firma. „Alle müssen jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen Corona leisten, auch die Arbeitswelt. Um die zu schützen, die nicht von zu Hause arbeiten können, brauchen wir flächendeckend Tests in den Betrieben“, sagte

13.04.2021 08:21 Mehr Kinderkrankentage helfen
Heute sind meist beide Elternteile berufstätig, Arbeit verdichtet sich immer mehr. Die Kinderkrankentage helfen, Job und Kinderbetreuung während der Corona-Pandemie wenigstens etwas besser zu vereinbaren.  „Was Familien seit Monaten leisten, ist doch einer der Gründe dafür, dass uns der ganze Laden nicht um die Ohren fliegt. Homeoffice, Homeschooling, Kinderbetreuung – immer alles gleichzeitig. Heute sind

Ein Service von websozis.info