SPD Friedenau

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der SPD-Abteilung in Friedenau!

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie einen Einblick in unsere Arbeit und erfahren mehr über unsere Aktionen und Termine und natürlich über die Personen dahinter. Wir freuen uns, Sie demnächst auch nicht nur virtuell begrüßen zu können.

 
 

18.01.2017 in Topartikel Ankündigung

100-Tage-Programm für ein solidarisches, nachhaltiges und weltoffenes Berlin

 

Einladung zur Diskussion: "100-Tage-Programm für ein solidarisches, nachhaltiges und weltoffenes Berlin"

Die SPD Friedenau lädt ein zur Diskussion über das 100-Tage-Programm des rot-rot-grünen Senats mit Dilek Kolat, Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung.

Wann: Dienstag, 24. Januar 2017, 19:30 Uhr

Wo: Stierstraße 20a 12159 Berlin

Der rot-rot-grüne Senat hat sich ein gemeinsames Programm vorgenommen, um schon in den ersten 100 Tagen Berlin solidarischer, nachhaltiger und weltoffener zu gestalten. Welche Maßnahmen bis zum 19. April 2017 umgesetzt werden sollen und welche Schwerpunkte in ihrem Ressort geplant sind, wird uns die Senatorin und Friedenauer Abgeordnete Dilek Kolat berichten.

 
 

19.02.2017 in Bezirks-SPD von SPD Tempelhof-Schöneberg

Mitgliederbefragung 2017 der SPD Tempelhof-Schöneberg

 

Auswahl der Direktkandidatin / des Direktkandidaten der SPD

für den Wahlkreis 81 bei der Bundestagswahl 2017

wer soll bei der kommenden Bundestagswahl am 24. September 2017 als Direktkandidatin oder Direktkandidat für die SPD Tempelhof-Schöneberg antreten? Diese Frage kann zum zweiten Mal von Euch, den Mitgliedern, entschieden werden.

Grundlage dafür ist eine Mitgliederbefragung, in der jede und jeder von Euch ein Votum für eine Kandidatin oder einen Kandidaten abgeben kann. In einer Broschüre sind alle Informationen zum Ablauf der Mitgliederbefragung zusammengestellt. Und natürlich die Vorstellungen der drei Kandidierenden, die für die Mitgliederbefragung zugelassen worden sind.

Entsprechend des vom Kreisvorstand beschlossenen Verfahrens sind drei Kandidierende zur Befragung zugelassen worden:

 

  • Ingrid Apel, nomininiert von der Abteilung City
  • Michael Biel, nominiert von der Abteilung Schöneberg
  • Mechthild Rawert, nominiert von den Abteilungen Friedenau, Lichtenrade-Marienfelde, Mariendorf

Bitte nutzt die Chance, direkt darüber zu entscheiden, wer für uns für den Bundestag kandidiert. Beteiligt Euch an den Mitgliederforen, in denen sich die Kandidierenden persönlich vorstellen und gerne Eure Fragen beantworten. Und nehmt bitte möglichst zahlreich an der Befragung teil. Gemeinsam können wir so auch innerhalb unserer Partei „mehr Demokratie wagen“.

 
 

19.02.2017 in Ankündigung von SPD Tempelhof-Schöneberg

Theaterstück: „Die jüdische Frau“ in der Russischen Bühne

 

Aufführung des Stücks "Die jüdische Frau" von Bertolt Brecht

  • Freitag, den 10.03.2017 um 20 Uhr
  • Russische Bühne, Kurfürstenstr. 123, 10785 Berlin

"Verrat, Heuchelei, Identitätsverlust, politische und soziale Verstoßung sind die Lasten, mit denen „die Frau“ hastig ihren psychologischen Koffer für die Reise packt – die Reise in die innere Vereinsamung. Brechts Stück ist zeitlos. Es spricht die Dissonanz der inneren Welt mit den äußerlichen Bedingungen der damaligen Welt an, und der heutigen."

 
 

02.02.2017 in Kiez von Dilek Kolat

Kiezforum: Soziale Gerechtigkeit

 

 

Am: Montag, 20. Februar 2017, 19:00 – 21:00 Uhr

Ort: Wahlkreisbüro Dilek Kolat, Schmiljanstr. 17, 12161 Berlin

 

 

Das erste Kiezforum wurde in Friedenau sehr gut angenommen und hat meine persönlichen Erwartungen mehr als erfüllt. Es war ein konstruktiver Austausch aus dem sich unter anderem der Wunsch nach einem neuen Thema entwickelt hat, nämlich das zur sozialen Gerechtigkeit. Es wurde auch der Wunsch geäußert dieses Format regelmäßig stattfinden zu lassen. Beiden Wünschen komme ich gerne nach.

 
 

24.01.2017 in Geschichte von SPD Tempelhof-Schöneberg

ERINNERUNG BRAUCHT EINEN ORT! - Shoa Gedenktag 2017

 

Der 27. Januar ist der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Das Datum erinnert an die Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau im Jahr 1945 durch die Rote Armee.Die Bundestagsabgeordnete Mechthild Rawert ehrt in jedem Jahr die Opfer der NS-Gewaltherrschaft mit einer Veranstaltung an einem Erinnerungsort in Tempelhof-Schöneberg. 

Wann: Sonntag, 29.1.2017

Wo: JFH Bungalow Mariendorfer Damm 117 – 121 12109 Berlin

 
 

19.01.2017 in Abteilung

Neujahrsempfang 2017 und Jubilarehrung der SPD Friedenau

 

Auf dem Neujahrsempfang der SPD Friedenau wurden Mitglieder für 10, 25, 40 und sogar 50 Jahre Engagement in der SPD geehrt. Für den passenden musikalischen Rahmen sorgten die Vorwärts-Liederfreunde. Als Laudator übernahm der frühere Schöneberger Bezirksbürgermeister Uwe Saager die Danksagung für die Jubilarinnen und Jubilare. Es war ihm eine besondere Ehre den ehemaligen Schöneberger Bezirksbürgermeister Michael Barthel für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD zu gratulieren. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Gotthard Gonsior, Margrid Huff und Uta Klein geehrt. Gerald Gewinner, Sandra Hildebrandt und Alois Rolver wurde für 25 Jahre Engagement gedankt. 10 Jahre dabei sind Susanne Feldkötter, Maria Lingens und Volker Prasuhn. Wir danken allen Jubilar*innen, den Vorwärts-Liederfreund*innen und natürlich allen, die zum leckeren Büffet beigetragen haben.

 
 

17.01.2017 in Geschichte

Gedenken an Rosa Luxemburg

 

Gemeinsam mit der Friedensinitiative Schöneberg gedachten Tempelhof-Schöneberger Sozialdemokrat*innen, Linke und Grüne der Ermordung der Sozialistin Rosa Luxemburg vor 98 Jahren. Dieses Jahr ebenfalls wieder mit dabei die Friedenauer Abgeordnete und Senatorin Dilek Kolat, die Bundestagsabgeordnete Mechthild Rawert und der Vorsitzende der SPD Friedenau, Matthias Geisthardt.

Die Gedenkveranstaltung fand vor ihrer ehemaligen Wohnung in der Cranachstr. 58 in Friedenau statt. Seit dem 15. Januar 1988 steht dort eine auf Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung Schöneberg angebrachte freistehende Bronzetafel.

Auf dieser steht:

„HIER WOHNTE VON 1902-1911

ROSA LUXEMBURG

GEB. 5.3.1871 - ERMORDET 15.1.1919.“

 
 

10.01.2017 in Kultur von Dilek Kolat

...in seine eigenen Zeitläufe versenkt

 

Zur ersten Ausstellung im neuen Jahr hatte ich am Freitag, 13. Januar in die Galerie in meinem Bürgerbüro an der Kaisereiche eingeladen, - es war bereits die elfte Ausstellung seit 2014.

Diesmal mit der Friedenauer Malerin Anna Holldorf, deren Arbeiten mich außerordentlich beeindruckt haben. Ein großer Teil ihrer Bilder wurde in Rahmen des Vergolders und Restaurateurs Michael Janowski präsentiert, der seine Werkstatt ebenfalls in Friedenau hat, eine sehr gelungene Kombination.

 

 

 
 

SPRECHEN SIE UNS AN!

Dialog Friedenauer Gespräche

 

Termine

Alle Termine öffnen.

24.02.2017, 19:00 Uhr Friedenauer Gespräche
mit Matthias Geisthardt, Vorsitzender SPD Friedenau und Bürgerdeputierter im Gesundheitsausschuss

28.02.2017, 19:30 Uhr SPD Friedenau: Mitgliederversammlung

04.03.2017, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr SPD Friedenau: Infostand

08.03.2017, 08:00 Uhr SPD Friedenau: Rote Rosen zum Frauentag
Die SPD Friedenau verteilt rote Rosen anlässlich des internationalen Frauentages am S Bahnhof Friedenau, U Bahnh …

Alle Termine

 

Aktuelle Artikel der SPD Friedenau

 

Counter

Besucher:396475
Heute:28
Online:1
 

WebsoziInfo-News

20.02.2017 10:35 Info der Woche: Bessere Erwerbsminderungsrente
In Würde leben Wer hart gearbeitet hat und nach einem Unfall oder aufgrund einer Krankheit nicht mehr weitermachen kann, soll sich auf unsere Solidarität verlassen können. Deshalb hat die SPD durchgesetzt: mehr Geld für alle, die künftig Erwerbsminderungsrente beziehen. Die Rente für ein gutes Leben: Die Zurechnungszeit für eine Erwerbsminderungsrente wird stufenweise von 62 auf

19.02.2017 19:46 Live: Martin Schulz zu „Arbeit in Deutschland“
Sei live dabei, wenn Martin Schulz bei der SPD-Arbeitnehmerkonferenz „Arbeit in Deutschland“ über zentrale Herausforderungen der Arbeit der Zukunft sprechen wird. Wir übertragen am Montag, den 20. Februar ab circa 11 Uhr live aus Bielefeld. Und freuen uns auf Dich! www.spd.de

19.02.2017 18:47 Katarina Barley gratuliert Hannelore Kraft
Zur Nominierung von Hannelore Kraft zur Spitzenkandidatin der SPD Nordrhein-Westfalen erklärt SPD-Generalsekretärin Katarina Barley: Hannelore Kraft steht wie keine zweite für Nordrhein-Westfalen. Sie ist klug, warmherzig und durchsetzungsstark – alles gute Gründe, warum sie bei den Menschen im Land so beliebt ist. Sie ist eine erfolgreiche Ministerpräsidentin, die Nordrhein-Westfalen auch in den kommenden Jahren gut

Ein Service von websozis.info

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!
 

Onlinespende an die SPD

Onlinespende an die SPD